Das steckt hinter der Idee!

Vom 10.09. bis zum 05.11.2016 wurden Kölns Stadtviertel Klettenberg und Sülz zur digitalen Werbefläche der lokalen Händler. Gemeinsam mit über 80 Händlern, die tolle Angebote per Push-Nachrichten verschickt haben, wollten wir einen gemeinsamen Weg in die Digitalisierung aufzeigen.

Nutzer erhielten über die App von Gelbe Seiten vielseitige Rabatte und Sonderaktionen von den teilnehmenden Händlern. Über acht Wochen hinweg, konnte das Projekt stetig positive Resonanzen erlangen und bot den teilnehmenden Händlern das Kennenlernen einer neuen Werbemöglichkeit.

Location-based Services bieten lokalen Einzelhändlern die Möglichkeit, neue Zielgruppen anzusprechen und Impulse für einen Besuch in die Geschäftsräume zu setzen. Jetzt die App von Gelbe Seiten runterladen und von Location-based Ads profitieren!

Auf einen Blick

  • Zeitraum: Vom 10.09. – 05.11.2016 in den Stadtvierteln Klettenberg und Sülz
  • Wie: Mit der App von Gelbe Seiten
  • Gemeinsam mit Marktforschungsunternehmen wollen wir analysieren, welche Faktoren ausschlaggebend für erfolgreiche Location Based Marketing Aktionen sind.
Diese Ziele haben wir verfolgt!

     Besucher Interessen kennenlernen!

 

Nutzer der App von Gelbe Seiten erhalten attraktive und exlusive Angebote direkt von den lokalen Händlern auf Ihr Smartphone. Wir wollen wissen: Welche Angebote kommen besonders gut an, welche eher weniger und welche Faktoren sind für Nutzer noch von entscheidender Bedeutung.

Unternehmen den Weg in die Digitalisierung zeigen!

 

Das world wide web ist lokaler als viele denken. Wir möchten mit diesem Projekt zeigen, wie einfach auch der lokale Einzelhändler von der Digitalisierung profitieren kann und welche Möglichkeiten es heute schon gibt!

Erfolgsfaktoren für Location Based Marketing erkennen!

 

Mit Hilfe von Händlerumfragen, Nutzerbefragungen und technologischen Analysieren möchten wir die Erfolgsfaktoren für Location Based Marketing definieren. Die Ergebnisse sollen dann genutzt werden um den lokalen Handel noch besser bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Erste Ergebnisse
Wir geben einen Einblick in die Zahlen des Projekts
ergebnisse
Organisatoren
Greven_Logo_150

Greven Medien GmbH & Co. KG

www.greven.de

Die Greven Medien GmbH & Co. KG ist bereits seit 1828 Partner für Unternehmen im lokalen Marketing. Als 360-Grad-Dienstleister bietet Greven kompetente Beratung bei lokalem Marketing im On- und Offline-Bereich sowie weitere Services, wie die Website-Erstellung, Suchmaschinenwerbung und -optimierung sowie Location-Based-Marketing. Greven Medien pflegt etwa 40.000 Kundenbeziehungen im Rheinland.

GS_Logo_RGB_150

Gelbe Seiten

www.gelbeseiten.de

Gelbe Seiten wird von DeTeMedien und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und gemeinschaftlich verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u. a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.

rewe_systems_logo

REWE Systems GmbH

www.rewe-systems.de

Wir sind der zentrale Lösungsanbieter der REWE Group, wenn es um Informations- und Telekommunikations-Systeme geht. Für die REWE Group – einen der führenden deutschen und europäischen Handels- und Touristikkonzerne mit rund 330.000 Mitarbeitern – planen, projektieren, entwickeln, konfigurieren und betreiben wir effiziente Systeme und Anwendungen. Unsere rund 1.000 IT-Spezialisten setzen Standards für den Einsatz von IT im Handel und entwickeln neue Technologien für die Branche.

Frauenhofer_logo_150

Frauenhofer FIT

www.fit.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT gestaltet die Zukunft mit neuen marktorientierten Produkten. Unsere Wissenschaftler arbeiten in interdisziplinären Teams und verknüpfen Wissen aus der Informationstechnologie mit Fragen aus anderen Lebensbereichen. So entstehen maßgeschneiderte Lösungen, die Menschen in ihren Arbeitsprozessen sinnvoll unterstützen und in ihrer Freizeit bereichern.

THKoeln_logo_150

Technische Hochschule Köln

www.th-koeln.de

Die TH Köln, ehemals Fachhochschule Köln, versteht sich als University of Technology, Arts, Sciences und möchte ihre disziplinäre und kulturelle Vielfalt – die durch 24.000 Studierende aus rund 120 Ländern, 420 ProfessorInnen und weiteren 1.200 MitarbeiterInnen gesichert wird – für die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen einsetzen. Das Institut für Informationswissenschaft liegt in seinen Forschungs- und Lehraktivitäten nah an den durch die Digitalisierung aufgeworfenen Fragen unserer Zeit, denen sich auch der Einzelhandel stellen muss. Vor allem aber kann es mit einer ausgesprochenen Expertise im Bereich der empirischen Forschung, inklusive der Konzeption, Durchführung und Auswertung von Befragungen, dienen. Folgerichtig werden sich nicht nur Lehrende, sondern auch Studierende des Masterstudiengangs Markt- und Medienforschung an diesem Projekt beteiligen.

IHK _150

Industrie- und Handelskammer zu Köln

www.ihk-koeln.de

Mit dem Aktionsplan Handel begleitet die IHK Köln die Unternehmen der Region in der aktuellen Phase des Strukturwandels. Die Digitalisierung bietet enorme Chancen. Die Erforschung ortsbasierter Händlerinformationen ist ein zentraler Baustein, die den Unternehmen der Region nachhaltig dient, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

gimi-logo-150

German ICT & Media Institute

www.gimi.cologne

IT, TK, Medien/Dienste/Plattformen und Netze wachsen unter dem Stichwort „Digitalisierung“ zusammen. GIMI ist das ein kompetenz-basiertes Netzwerk, in dem Organisationen aus Industrie, Forschung, Wissenschaft und Verwaltung in einer systematisch auf nachhaltige Zukunft ausgerichteten Partnerschaft multi-disziplinär an innovativen Lösungen arbeiten. Ziel ist die Identifikation konkreter Digitalisierungsprojekte,  die von einem Unternehmen allein kaum angegangen und erfolgreich durchgeführt werden können, weil sie Expertise aus verschiedensten Richtungen bedürfen – und diese dann auch in geeigneter Form zur Umsetzung zu bringen.

bitplaces_logo_150

Bitplaces GmbH

www.bitplaces.com

Bitplaces ist Mitte 2013 mit seiner Mobile Intelligence Cloud gestartet und zählt zu den Vorreitern im rasant wachsenden Markt für Mobile Marketing und standortbezogene Dienste. Die Customer- Intelligence-Technologie erweitert nahtlos die Funktionalität von Apps und erlaubt es vor allem Einzelhändlern und Werbetreibenden, am Point of Sale und darüber hinaus, Kunden über ihr Smartphone segmentiert und kontextbezogen anzusprechen. Unter Beachtung der strengen deutschen Datenschutzbestimmungen kommen hierbei unter anderem Geofencing sowie BLE Beacons zum Einsatz.

HÄUFIGE FRAGEN

In dem einzigartigen Großstadtprojekt „Digitales Viertel“ untersuchen Greven Medien, Gelbe Seiten, Fraunhofer FIT, die Technische Hochschule Köln, Bitplaces, IHK Köln, German ICT & Media Institute und REWE Systems die Möglichkeiten mobiler Werbeformen in Verbindung mit Technologien wie beacons.

Mit unseren starken Partnern konnten wir dieses umfangreiche Projekt professionell und umfassend durchführen. So hat Greven Medien, als Kölner Unternehmen mit über 185 Jahren Erfahrung im lokalen Marketing, beispielsweise die Beratung und Betreuung der teilnehmenden Einzelhändler übernommen. Mit Hilfe der App von Gelbe Seiten und den Technologien von Bitplaces, REWE Systems und dem Frauenhofer Institut, wurde das Projekt technisch umgesetzt. Und Partner wie die Technische Hochschule Köln, IHK Köln und GIMI kümmerten sich um die wissenschaftlichen Ansätze und Analysen dieses Projekts.

Als Nutzer der App von Gelbe Seiten erhalten Sie die Angebote bequem auf Ihr Smartphone, wenn Sie sich in der Nähe des Unternehmens befinden. Mit einem Klick auf die Nachricht, können Sie das Angebot vollständig ansehen.

Viele Ihrer Apps bieten bereits sogenannte „Location-based Services“ (LBS) oder „standortbezogene Dienste“ an. Dem Nutzer eines Smartphones oder Tablets können so Informationen oder Dienste angeboten werden, die von dessen aktuellen Standort abhängig sind. Beim Location-based Marketing kann, unter Berücksichtigung des Standortes, personalisierte Werbung bereitgestellt werden. Im Prinzip nutzen Navigations-Apps diese Funktion schon länger – durch den im Smartphone integrierten GPS-Sender kann Ihr Standort präzise bestimmt werden. Jedes moderne, mobile Endgerät besitzt die technischen Voraussetzungen, um diese Art des mobilen Marketings zu ermöglichen.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig – aus diesem Grund bleibt jeder Nutzer außerhalb des Interessenbereiches unsichtbar und ist innerhalb der Orte geheim. Daten, die einer konkreten Nutzerzuordnung entsprechen würden, werden nicht übermittelt.

Wir arbeiten mit dem Anbieter “Bitplaces GmbH” zusammen. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.bitplaces.com/de/

Informationen zur Installation finden Sie auf dieser Webseite.

Mit der App von Gelbe Seiten finden Sie den passenden Dienstleister in Ihrer Nähe. Egal ob unterwegs oder in einer fremden Stadt – mit der „In-der-Nähe-Suche“ Funktion der Gelbe Seiten werden Sie fündig.

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie noch Fragen zum Projekt oder allgemein zu Location-based Services? Schreiben Sie uns an! Füllen Sie das unten stehende Kontaktformular mit Ihren Daten aus und schicken Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns auf Sie!

 Frau Herr

  Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung*

*Pflichtfelder